Modellprojekte    Bochum Abstandshalter

Modellprojekt: Bochum - Kooperativer Quartiersentwicklungsprozess Wattenscheid Rathaus/Heide

Die Bochumer Stadtteile Wattenscheid-Rathaus und Wattenscheid-Heide entwickeln sich entgegen des allgemeinen städtischen Trends negativ. Die Sozialdaten für die statistischen Bezirke weisen deutliche Benachteiligungen gegenüber dem städtischen Durchschnitt und negative Entwicklungstendenzen auf. Bei einer Ortsbegehung mit Vertretern des zuständigen Landesministeriums [MBV NRW], der Bezirksregierung Arnsberg und der Innovationsagentur Stadtumbau NRW im Juni 2008 konnten die punktuellen strukturellen Schwächen vor Ort festgestellt werden. Insbesondere im Bereich Wohnen und Wohnumfeld sind Defizite an verschiedenen Stellen in den Quartieren feststellbar. Besonders betroffen ist hierbei die Bochumer Straße. Hier sind sowohl hohe Gewerbe- als auch hohe Wohnungsleerstände zu verzeichnen. Hinzu kommt die starke Belastung durch den Straßenverkehr an der Bochumer Straße, die eine Hauptverbindung zwischen Bochum-Zentrum und Gelsenkirchen darstellt.

Die Stadt Bochum möchte gemeinsam mit der Innovationsagentur Stadtumbau NRW für den Stadtteil Wattenscheid-Rathaus und Wattenscheid-Heide wichtige Entwicklungsimpulse setzen. Die Innovationsagentur wird die Stadt Bochum im Rahmen des Modellprojektes „Kooperative Quartiersentwicklung Bochum-Wattenscheid“ bis Ende der zweiten Jahreshälfte 2009 intensiv begleiten, um gemeinsam mit allen Akteuren vor Ort ein belastbares Konzept für ein integriertes Handlungskonzept Wattenscheid zu erarbeiten.

Schlussbericht zum Modellprojekt „Kommunales Handlungskonzept Wohnen für Bochum“ vorgelegt
Die Innovationsagentur Stadtumbau NRW hat den Schlussbericht zu ihrem Modellprojekt „Kommunales Handlungskonzept Wohnen Bochum“ vorgelegt. Das wesentliche Ziel dieses nun erfolgreich abgeschlossenen Modellprojektes bestand in der Aktivierung der lokalen Akteure aus den Handlungsfeldern Wohnungspolitik und Stadterneuerung für eine kooperative Erarbeitung eines solchen gemeinsam getragenen Handlungskonzeptes, um sowohl ein möglichst hohes Maß an lokalem Wissen für die Erarbeitung zu mobilisieren als auch im Zuge der Bearbeitung eine gemeinsame Verantwortung für dieses Thema zu fördern. Nach Vorlage des Berichtes steht nun eine Diskussion und weitere Bearbeitung des Themas im Lenkungskreis zum Modellprojekt und im Rahmen des Bochumer Runden Tisches Wohnungswirtschaft an. Der Bericht, der als Grundlage für diese Beratungen dienen wird, steht hier zum Download bereit.

Abschlussbericht zum Modellprojekt „Kooperative Quartiersentwicklung Wattenscheid“ vorgelegt
Im Juni 2008 wurden in den Bochumer Stadtteilen Wattenscheid-Rathaus und Wattenscheid-Heide im Rahmen einer Ortsbegehung mit Vertretern des zuständigen Landesministeriums [MBV NRW], der Bezirksregierung Arnsberg und der Innovationsagentur Stadtumbau NRW punktuell strukturelle Schwächen festgestellt, die Anlass für die Entscheidung waren, für diese Stadtteile einen integrierten Erneuerungsansatz zu entwickeln. Die Innovationsagentur Stadtumbau NRW hat daher zusammen mit der Stadt Bochum im vergangenen Jahr das Modellprojekt „Kooperative Quartiersentwicklung Bochum-Wattenscheid“ gestartet, um in einem gemeinsamen Prozess mit allen Akteuren vor Ort ein belastbares Konzept für eine integrierte Erneuerungsstrategie für die Quartiere Wattenscheid-Rathaus und Wattenscheid-Heide zu erarbeiten. Die Ergebnisse der verschiedenen thematischen Workshops, die im Laufe des letzten Jahres durchgeführt wurden, sowie daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Quartiersentwicklung gibt der nun vorgelegte Abschlussbericht dieses Modellprojekts wieder. Diesen Bericht haben wir hier zum Download bereitgestellt.

Status: Laufend, Beginn: Juni 2009