Modellprojekte    Lünen Abstandshalter

Modellprojekt: „Zukunftsdialog Infrastruktur“ Lünen- Revision kommunaler Infrastruktur

Das Modellprojekt „Revision kommunaler Infrastruktur“ befasst sich mit den Anforderungen an eine Neugestaltung und Weiterentwicklung der öffentlichen Infrastruktur, um sie an die zukünftig in Folge des demographischen Wandels geänderten Anforderungen der Stadtgesellschaft.

Dabei geht es nicht nur darum, die Angebote an sich verändernde Nachfragerstrukturen anzupassen. Zugleich besteht ein wichtiges Ziel der Modellprojekte in diesem Themenfeld auch darin, sich mit Fragen einer weiterhin flächendeckenden Versorgung und den Anforderungen an Qualitätsverbesserungen in Zeit knapper öffentlicher Ressourcen zu befassen und hierzu innovative und nachhaltige Lösungen zu produzieren.

Die Stadt Lünen führt seit Beginn des Jahres 2007 den „Zukunftsdialog Infrastruktur“ durch. Dieser partizipative Prozess, der von der Innovationsagentur Stadtumbau NRW strukturiert, moderiert und dokumentiert wird, ist in die Themenfelder „Wohnen“, „Bildung“ und „Erwerb“ aufgeteilt. Am Ende dieses kooperativen Prozesses sollen „Leitlinien für die zukünftige Infrastrukturentwicklung in Lünen“ stehen, die unter breiter Beteiligung erarbeitet wurden und die dann vom Rat der Stadt als Orientierung und Leitlinie für zukünftiges Handeln in Lünen beschlossen werden können. Weiterhin ist die Entwicklung einiger beispielhafter Modellprojekte zur späteren Umsetzung in Lünen Gegenstand dieses Projektes.

Status: Abgeschlossen

Dokumente zum Projekt:

Dokumentation Lünen