Veranstaltungen    April 15 Abstandshalter

Abschlussveranstaltung „Kooperation im Quartier mit privaten Eigentümern“
Am 20. April 2015 findet in Berlin die Abschlussveranstaltung des ExWoSt-Forschungsfeldes „Kooperation im Quartier mit privaten Eigentümern zur Wertsicherung innerstädtischer Immobilien [KIQ]“ statt. Ziel der Veranstaltung ist es, die verschiedenen Kooperationsansätze und Instrumente am Beispiel der 14 Modellvorhaben vorzustellen. Im Rahmen der Veranstaltung soll auch diskutiert werden, welche Empfehlungen sich für die verschiedenen Akteursgruppen aus dem Forschungsfeld ergeben und wie der KIQ-Ansatz übertragen werden kann. In fünf verschiedenen Foren besteht Gelegenheit zum Austausch mit den einzelnen Modellvorhaben. Das Programm dieser Veranstaltung, das auch Angaben zur Anmeldung enthält, die Sie bis zum 15. April 2015 vornehmen sollten, haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt.

Transferveranstaltung „Viel passiert – viel zu tun: Stadtumbau Ost in schrumpfenden Klein- und Mittelstädten“
Die Prognosen für die Bevölkerungsentwicklung in ostdeutschen Städten haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend ausdifferenziert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung „Viel passiert – viel zu tun: Stadtumbau Ost in schrumpfenden Klein- und Mittelstädten“, die die Bundestransferstelle Stadtumbau Ost im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB] und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung [BBSR] am 28. Und 29. April 2015 in Greiz [Ostthüringen] und Reichenbach [Vogtland] durchführt, stehen die Herausforderungen im Umgang mit Funktionsverlusten und Nachfragerückgängen in jenen Klein- und Mittelstädten, die bereits seit vielen Jahren Einwohner verlieren und die davon ausgehen müssen, dass dieser Trend sich fortsetzt. Einen praxisnahen Einblick in Probleme und Lösungsansätze bietet eine Exkursion in die beiden benachbarten Mittelstädte Greiz und Reichenbach am 28. April 2015, an die sich am 29. April eine Transferveranstaltung anschließt. Das Programm dieser Veranstaltung und auch die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Eine ausgedehnte Radtour zu Wohnprojekten in Herne und Bochum
Im Ruhrgebiet gibt es bereits viele gemeinschaftliche Wohnprojekte, und auch zahlreiche Initiativen für neue Projekte. Am Samstag, den 25. April 2015, veranstaltet des „Landesbüro innovative Wohnformen.NRW“ eine Radtour zu solchen Wohnprojekten im Raum Bochum und Herne. Bei einigen Projekten wird es auch Erläuterungen durch BewohnerInnen geben. Die Gesamtstreckenlänge der Fahrrad-Exkursion beträgt etwa 45-50 km, die in einem ruhigen Tempo bewältigt werden sollen. Die Tour startet am Bahnhof in Bochum und endet in Herne. Den Link zum „Landesbüro innovative Wohnformen.NRW“, bei dem Sie sich bis zum 20. April 2015 anmelden können, finden Sie hier.