Veranstaltungen    Dezember 10 Abstandshalter

Veranstaltungsreihe: Aktuelles Forschungskolloquium der Fakultät Raumplanung mit Schwerpunkt zu Wohnen und Stadterneuerung
Das Forschungskolloquium der Fakultät Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund informiert über neue Forschungsarbeiten und ist ein Forum für Gastreferentinnen und -referenten. Die Veranstaltungen möchten auf aktuelle Forschungsfelder hinweisen, Verknüpfungen zwischen Forschungsprojekten deutlich machen und Perspektiven der Weiterentwicklung der Raumplanung als Wissenschaft aufzeigen. Inhaltliche Schwerpunkte des aktuellen Forschungskolloquiums im Wintersemester 2010/11, das immer donnerstags ab 14.15 Uhr stattfindet, liegen auf wohnungspolitischen Steuerungsinstrumenten und strategischen Ansätzen der Stadterneuerung. So sind die Themen der kommenden Veranstaltungen unter anderem „Altersgerechtes Wohnen“, „Handlungskonzepte Wohnen“ und „Städtebauliche Aufwertungsstrategien für zentrumsnahe Stadtteile“. Diese Schwerpunktthemen werden jeweils an aktuellen Beispielen aus der Praxis erläutert und diskutiert. Weitere Informationen und das Programm des Forschungskolloquiums stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Seminar: „Kleinflächiger Einzelhandel: Steuerungsmöglichkeiten und Genehmigungsprobleme“

Der großflächige Einzelhandel beschäftigt die Planungsträger auf allen Planungsebenen. Nicht weniger Probleme bereitet der Planung jedoch die Steuerung des kleinflächigen Einzelhandels unterhalb der Großflächigkeitsschwelle von 800 qm, insbesondere die zahlreichen Ansiedlungsbegehren der verschiedenen Discounter. Daher widmet sich das vhw-Seminar „Kleinflächiger Einzelhandel: Steuerungsmöglichkeiten und Genehmigungsprobleme“ am 15.12.2010 in Münster aktuellen Fragen rund um die Steuerung des kleinflächigen Einzelhandels. Neben der Zulässigkeit von Discountern in einem allgemeinen Wohngebiet und der rechtssicheren Steuerung des Einzelhandels in Misch- und Gewerbegebieten, soll auch der Schutz zentraler Versorgungsbereiche im unbeplanten Innenbereich bei der Erweiterung von Einzelhandelsbetrieben im Rahmen des Seminar diskutiert werden. Weitere Informationen und das Seminarprogramm stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Veranstaltung „Innovative Mobilität in Städten - öffentliche Fahrradverleihsysteme: Chancen und erste Erfahrungen“

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung fördert gegenwärtig den Aufbau von Fahrradverleihsystemen in mehreren deutschen Städten. Die Fahrradverleihsysteme erleichtern die kombinierte Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs und des Fahrrades mit nur einem Fahrschein. Der Übergang zwischen beiden ist unkompliziert, flexibel und spontan möglich. Sowohl der ÖPNV als auch das öffentliche Fahrrad erlauben die Nutzung für nur einen Weg ohne Rückweg zum Startpunkt. Dieses aus Sicht der Nutzer komfortable Angebot erfordert einen hohen technischen Aufwand und die Zusammenarbeit von Fahrradverleihsystem-Betreiber, ÖPNV-Anbietern und -Aufgabenträgern. Die ersten Erfahrungen der Vorreiterstädte in Deutschland werden am 01. Dezember 2010 im Rahmen der Tagung „Innovative Mobilität in Städten - öffentliche Fahrradverleihsysteme: Chancen und erste Erfahrungen“ in Bonn öffentlich vorgestellt und diskutiert. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und dem Programm stehen Ihnen hier zur Verfügung.