Veranstaltungen    Dezember 13 Abstandshalter

Bürgerschaftliches Engagement im Quartier – Impulse aus der Praxis am Beispiel Essen
Das Programm Soziale Stadt hat deutlich gemacht, dass so genannte „schwierige Stadtteile“ nie nur Probleme, sondern häufig auch viele Potenziale haben. Vor allem die zahlreichen aktiven, engagierten, kreativen und einsatzbereiten Akteure in den Quartieren sind das wichtigste Kapital, mit dem eine Stabilisierung oder Verbesserung der Lebenssituation erreicht werden kann, Dieses Engagement bedarf aber unterstützender Strukturen in Verwaltung, Kommunalpolitik und Zivilgesellschaft, um zu einer nachhaltig tragenden Säule der Quartiersentwicklung zu werden. Wie dies gelingen kann, welche Kooperationen und Vernetzungen dafür notwendig sind, das möchten das für die Stadterneuerung zuständige MBWSV und das für bürgerschaftliches Engagement zuständige MFKJKS im Rahmen einer Veranstaltung, die am 11. Dezember 2013 in Essen stattfindet, zur Diskussion stellen. Das Programm und das Formular zur Anmeldung zu dieser Veranstaltung haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.

5 Regionalworkshops zu neuen Wegen in der Quartiersentwicklung
Das Quartier der Zukunft wird so bunt und vielfältig sein, wie die Menschen, die in ihm leben. Damit Menschen verschiedener Generationen dauerhaft gemeinsam in Quartieren leben können, braucht es bestmögliche Versorgungs- und Beratungsangebote sowie möglichst barrierefreien Wohnraum und eine Nachbarschaft, die sich umeinander kümmert und sich einbringt. Es bedarf eines Quartiers, das den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohnern entspricht. Ein passgenaues und lebenswertes Quartier zu schaffen, wird zu einer Herausforderung, wenn Quartiere sich mit der fortschreitenden Alterung der Bewohnerinnen und Bewohner auseinandersetzen müssen. An dieser Stelle sind Kommunen, Politik, lokale Akteurinnen und Akteure sowie Wohlfahrtsverbände gefragt, ein solches Angebot zu entwickeln. In einer Veranstaltungsreihe mit 5 regionalen Workshops im Dezember 2013 und im Januar 2014 sollen vorhandene Ansätze vorgestellt und neue Ideen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Das Programm und das Formular zur Anmeldung zu einer dieser Veranstaltungen finden Sie hier.