Veranstaltungen    Juni 18 Abstandshalter

Kongress „Kleinstädte in Deutschland – Urbanität. Vielfalt. Perspektiven“     
Gleichwertige Lebensverhältnisse in ländlichen und städtischen Regionen zu schaffen und die Städte zukunftsfest zu machen, bleibt eine entscheidende Aufgabe. Den über 2.000 Kleinstädten in Deutschland kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Sie übernehmen für ihren Raum wichtige Funktionen und tragen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei. Das Bundesbauministerium lädt daher gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung zum Kongress "Kleinstädte in Deutschland. Urbanität. Vielfalt. Perspektiven" am 26. und 27. Juni 2018 nach Berlin ein. Im Fokus der Veranstaltungen stehen Herausforderungen, Leistungen und Potenziale von Kleinstädten. Ausführliche Informationen zu dieser Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Urbane Gebiete – Möglichkeiten und Grenzen in der Planungspraxis     
Mit der Planungsrechtsnovelle 2017 wurde das urbane Gebiet als § 6a in die Baunutzungsverordnung aufgenommen. Die neue Baugebietskategorie soll seither das Planen und Bauen in innerstädtischen Gebieten vereinfachen. In der Planungspraxis wirft das urbane Gebiet indes einige Fragen auf: Im Rahmen dieses Seminars, das am 26. Juni 2018 in Düsseldorf stattfindet, soll daher unter anderem diskutiert werden, ob es sich beim urbanen Gebiet lediglich um ein Instrument der Bestandsentwicklung handelt, oder ob es auch für die Neuplanung ganzer Quartiere geeignet ist. Darüber hinaus wird der fachgerechte Umgang mit den vergleichsweise hohen Maßobergrenzen urbaner Gebiete – auch hinsichtlich bauordnungsrechtlicher Bestimmungen – Gegenstand der Veranstaltung sein. Aufgrund der ebenfalls im Rahmen der Novellierung erfolgten Ergänzung der technischen Regelwerke zum Lärmschutz [TA Lärm und 18. BImSchV], ist ein weiterer zentraler Punkt der Umgang mit Lärm innerhalb des neuen Baugebiets. Ergänzt wird das Tagesseminar durch erste Erfahrungsberichte und Anwendungsbeispiele aus der Planungspraxis. Das Programm wie auch das Anmeldeformular zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.