Veranstaltungen    Mai 15 Abstandshalter

Werkstatt Neue Nachbarschaft – „Immovilien – Immobilien für Viele“
Im Rahmen der Werkstattreihe „Neue Nachbarschaft“ wird nach den Veranstaltungen in Bonn und Hannover im letzten Jahr nun wieder eine neue Werkstatt organisiert. Sie findet am 29. und 30. Mai 2015 in Mönchengladbach statt und widmet sich dem Thema „Immovilien – Immobilien für Viele“. Immovielien können zum Beispiel Gemeinschaftshäuser, Läden, Schwimmbäder, Jugendzentren, Gärten oder Plätze sein, die von Vielen für Viele entwickelt und damit zugänglich gehalten werden. Im Rahmen der Veranstaltung sollen am Beispiel von konkreten Beispielen und in Diskussionen unter anderem Fragen zur Organisation, Rechtsform, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit und auch zur Motivation von Mitstreitern geklärt werden. Ausführlichere Informationen zu dieser Veranstaltung haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt. 

Tag der Städtebauförderung: 10 Jahre Stadtumbau Bielefeld
Im Jahr 2015 findet erstmals am 9. Mai der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt. Zugleich ist die Stadt Bielefeld in diesem Jahr seit 10 Jahren erfolgreich mit dem Stadtumbau in den Programmgebieten „Bethel“, „Nördlicher Innenstadtrand“, „Sennestadt“ und „Sieker-Mitte“ befasst. Es sind insgesamt über 250 Projekte mit Städtebaufördermitteln in Höhe von rund. 42 Mio.€ gefördert worden. Diesen Weg möchte die Stadt Bielefeld fortsetzen und der Stadtbevölkerung im Rahmen eine mehrtägigen interessanten Veranstaltungsprogramms zeigen, was sich in den vergangen 10 Jahren im Bielefelder Stadtumbau und seinen Quartieren getan hat. Das Programm dieser sehr interessanten Veranstaltungswoche haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.

Tag der Städtebauförderung: Die Hustadt zeigt ihr neues Gesicht!
Nach 7 Jahren Stadtumbau sind die letzten Baumaßnahmen im öffentlichen Raum im Bochumer Stadtumbaugebiet „Innere Hustadt“ beendet, das Quartier ist nahezu runderneuert worden. Im Rahmen eines Abschlussfestes am Tag der Stadterneuerung [9. Mai 2015] präsentiert die Innere Hustadt allen Bewohnern, Gästen und Interessierten stolz ihr neues Gesicht. Das Programm zu diesem interessanten und abwechslungsreichen Fest haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt.

Tag der Städtebauförderung: Steinheim baut um! – Tag der offenen Baustelle
Steinheim nimmt seit 2009 am Programm „Stadtumbau West“ teil. Zahlreiche öffentliche und private Bauvorhaben konnten verwirklicht werden. Beispiele sind die barrierefreie Umgestaltung der Bahnhofachse [Bahnhof-, Markt- und Schulstraße] oder das in einem brach gefallenen Fabrikgebäude installierte Gesundheitszentrum. Auch in den kommenden Jahren sollen weitere Projekte wie der Umbau der Friedrich-Wilhelm-Weber-Schule verwirklicht werden. Nun findet erstmals der Tag der Städtebauförderung bundesweit am 9. Mai 2015 statt und die Stadt Steinheim veranstaltet in Kooperation mit den Stadtwerken Steinheim einen Tag der offenen Baustelle. Ausführlichere Informationen zum Programm dieses Tages der offenen Baustelle in Steinheim finden Sie hier.

Tag der Städtebauförderung: Ein Fest mit Ausstellung und „Handmade-Markt“ in leer stehenden Ladenlokalen
Mit neuen Sitzelementen und Spielpunkten, mit Pflanzenbeeten und neuen Baumstandorten, mit farblich gestaltetem Pflaster und mit einem Wasserspiel – so präsentieren sich in Solingen der Entenpfuhl und die Untere Hauptstraße nach der Umgestaltung. Nachdem die Arbeiten abgeschlossen sind, wird nun gefeiert. „Kreativität, Kunst, Design" lautet das Motto des Festes, das am Samstag, den 9. Mai 2015, zum „Tag der Städtebauförderung“ stattfindet. Dazu gehört auch die Wanderausstellung „Zehn Jahre Stadtentwicklung in Solingen", die an diesem Tag in den Solinger Clemens-Galerien erstmals präsentiert wird. Gezeigt werden Projekte, die in den vergangenen Jahren mit Hilfe von Städtebaufördermitteln umgesetzt wurden. Ein Highlight des Festes ist sicherlich der „Handmade-Markt", der am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in leer stehenden Ladenlokalen auf der Unteren Hauptstraße stattfindet. Designer und Künstler bieten selbstgestaltete und handgemachte Arbeiten an: Lampen, kreative Näharbeiten, vegane Süßigkeiten und mehr. Der „Handmade-Markt" soll zeigen, wie vielfältig die Räumlichkeiten genutzt werden können. Kommt er an, könnten Wiederholungen folgen. Ausführlichere Informationen zu diesem ausgesprochen abwechslungsreichen Wochenendprogramm in Solingen finden Sie hier.

Stadtumbau Leverkusen: „Tag der Städtebauförderung“ in der neuen bahnstadt opladen
Am Samstag, den 9. Mai 2015, findet auf Initiative von Bund, Ländern, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund erstmals bundesweit der „Tag der Städtebauförderung“ statt. In Zukunft soll dieser Tag der Städtebauförderung immer am zweiten Samstag im Mai stattfinden. Die „Premiere 2015“ richtet die neue bahnstadt opladen GmbH stellvertretend für die Stadt Leverkusen aus. Die informative und auch bunte Veranstaltung, die möglichst viele Leverkusener Bürger anziehen soll, dauert von 13.00 bis 17.00 Uhr und steht unter dem Motto „Volle Fahrt voraus – Stationen der Städtebauförderung“. Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn wird den Tag der Städtebauförderung um 13.00 Uhr im Infozelt auf der Wiese zwischen Kesselhaus und Magazin eröffnen. Zu den Programm–Stationen des 9. Mai gehören nostalgische Eisenbahnfahrten über die noch existierende Güterzugstrecke, Kabarett, Musik, Kreativ-und Kinderprogramm und natürlich auch Informationen zu den aktuellsten Bahnstadt-Planungen. Ausführlichere Informationen zu dieser sicherlich ebenso informativen wie unterhaltsamen Veranstaltung finden Sie hier.

Stadtumbau Gelsenkirchen: „Tag der Städtebauförderung“
Und auch die Stadt Gelsenkirchen beteiligt sich an dieser Initiative und wird am 9. Mai 2015 einen interessanten Tag rund um das Thema „Städtbauförderung“ organisieren. Ziel ist es, die Bedeutung der Bürgerbeteiligung für den Erfolg städtebaulicher Maßnahmen vor Ort bekannt zu machen. Das Programm an diesem Tag startet im neuen Hans-Sachs-Haus: Ab 13:00 Uhr präsentiert die Ausstellung „20 Jahre Stadterneuerung in Gelsenkirchen“ die Maßnahmen und Meilensteine der Erneuerung in Gelsenkirchen seit 1995. Danach können sich die Besucher im Rahmen von kostenlosen Führungen vor Ort in den Projektgebieten selbst ein Bild davon machen, wie vielfältig Stadterneuerung sein kann. Das komplette Programm dieses sicherlich ebenso informativen wie unterhaltsamen Tages haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt.

Fachtagung: Quartier 2.0 – Nachbarschaft - Technik - Innovation?
Im Jahr 2013 haben das Wohnungsunternehmen DOGEWO21 und das Diakonische Werk Dortmund und Lünen gGmbH die Nachbarschaftsagentur Löttringhausen eingerichtet. Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung [EFRE] sowie das nordrhein-westfälische Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter [MGEPA] ist es Ziel des Projektes, ein möglichst langes selbstständiges Leben im Quartier zu ermöglichen. Die Nachbarschaftsagentur bietet „klassisches“ Quartiersmanagement, gesundheitliche Prävention und die Vermittlung von neuen Techniken und Assistenzsystemen unter einem Dach. Die Ergebnisse und Erfahrungen aus diesem EU-geförderten Pilotprojekt sollen im Rahmen einer Fachtagung, die am 12. Mai in Dortmund stattfinden wird, der [Fach-]Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das Programm dieser Tagung haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.

Fachtagung: Zu Hause im Quartier – Quartiersentwicklung durch wohnungswirtschaftliche Investitionen
Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalem hat im Bereich der Wohnungs- und Siedlungsentwicklung in den letzten Jahren die Wohnraumförderung Schritt für Schritt weiterentwickelt, damit sie für bauliche Maßnahmen in Wohnquartieren genutzt werden kann. So werden wichtige Beiträge für eine verstärkte Verknüpfung von Wohnungsbau und Stadtentwicklung geleistet. Wohnungswirtschaftliche Investitionen in den Altbau und in Neubauten sind zentrale Impulsgeber für an vielen Standorten notwendige zukunftsfähige Aufwertungen in den Quartieren Wie das funktionieren kann, wer welche Aufgaben übernehmen kann, welche Bündnisse dafür auf der lokalen Ebene notwendig sind, das steht im Mittelpunkt einer Fachtagung mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wohnungswirtschaft, aus den planenden Berufen und mit kommunalpolitisch Verantwortlichen anhand von gelungenen Projekten und in Diskussionsrunden. Das Programm zu dieser Fachtagung, die am 4. Mai 2015 in der Philharmonie Essen stattfinden wird, haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.