News Service Abstandshalter

01.10.2012

Stadtumbau Leverkusen: Großer Andrang beim Projekttag 2012 der neuen bahnstadt opladen
Die Verantwortlichen der neuen bahnstadt opladen in Leverkusen hatten am vergangenen Sonntag zum traditionellen Projekttag in den neuen Opladener Stadtteil in Entstehung geladen und tausende Besucher folgten der Einladung. Dabei konnten sich die Besucher im Rahmen eines vielfältigen Informations- und Unterhaltungsprogramms vor Ort ein Bild über die beeindruckenden Fortschritte des Stadtumbau West-Projektes machen. Insbesondere die Rundfahrt über das Gelände mit einer kleinen Bimmelbahn, im Rahmen derer die Geschäftsführerin Vera Rottes den Besuchern die Einzelheiten des Leuchtturmprojektes sachkundig erläuterte, fand dabei großen Andrang. Auch Leverkusens Bürgermeister zeigte sich beeindruckt – sowohl vom Projektstand als auch von der positiven Resonanz des Projekttages bei den Besuchern. Weitere Informationen zum Projekttag finden Sie hier.

Video der Woche: Filmbeitrag über das Leben im Remscheider Stadtumbaugebiet Honsberg
Gemeinsam mit der Stadt Remscheid, dem „vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.“ und Bürgerinnen und Bürgern des Remscheider Stadtteils Honsberg führt die Innovationsagentur aktuell einen umfangreichen Bürgerbeteiligungsprozess im Stadtumbaugebiet Honsberg durch. Ziel des Prozesses ist des, die Probleme sowie die Potenziale des Quartiers aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger zu ermitteln, um eine Grundlage für die ab 2013 geplanten Aufwertungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Stadtteil zu schaffen. Auch der WDR hat sich in einem aktuellen Filmbeitrag mit der Situation in diesem Stadtteil und den Menschen am Honsberg, die sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen für ihr Viertel einsetzen, auseinandergesetzt. Den Filmbeitrag finden Sie hier.

Landespolitik NRW: Enquetekommission „Wohnungswirtschaftlicher Wandel“ hat sich neu konstituiert
Die Enquetekommission „Wohnungswirtschaftlicher Wandel und neue Finanzinvestoren auf den Wohnungsmärkten in NRW“ hat sich am 31. August 2012 im Landtag Nordrhein-Westfalens neu konstituiert. Damit kann die Kommission ihre begonnene Arbeit der vergangenen Wahlperiode – die Analyse der demographischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen und Akteure des wohnungswirtschaftlichen Wandels in NRW – nun weiter fortsetzen. Das Schwerpunkthema der Kommission wird dabei „Schrottimmobilien“ sein. So sollen neben einer umfassenden Bestandsaufnahme landes- und kommunalpolitische Handlungsspielräume ausgelotet sowie Maßnahmen und Instrumente entwickelt werden, um der Verelendung von Stadtquartieren entgegen zu wirken. Weitere Informationen zur Arbeit der Enquete-Kommission erhalten Sie hier.

Projekt der Woche: „Energetikom“ Ludwigsburg
Das „Energetikom“ ist ein Kompetenzzentrum für Energie, Klimaschutz und Ökodesign in Ludwigsburg. Dabei fungiert das „Energetikom“ als Denkfabrik öffentlicher und privater Akteure für innovative Energieprojekte zur Förderung von Klimaschutz und Energieeffizienz. Zentrale Ziele des Projektes sind die Einsparung von Emissionen mittels innovativer Konzepte, die Stärkung des gesellschaftlichen Bewusstseins für Energiefragen und Klimaschutz sowie die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze in der Region. Das „Energetikom“ ist ein Leuchtturmprojekt der nachhaltigen Stadtentwicklung in Ludwigsburg und Teil des integrierten Stadtentwicklungskonzepts "Chancen für Ludwigsburg", das die Leitlinien und Ziele der nachhaltigen Stadtentwicklung in Ludwigsburg festlegt. Näheres zu dem Projekt der Woche finden Sie hier.

Projektaufruf des BMVBS: „Händler machen Stadt“
Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung [BMVBS] hat gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland den Projektaufruf „Händler machen Stadt“ gestartet. Vor dem Hintergrund sich wandelnder Rahmenbedingungen und Herausforderungen an den Einzelhandel in Innenstädten werden innovative Projekte und Konzepte gesucht, die einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung des Einzelhandels sowie der Entwicklung der Innenstädte leisten. Bewerben können sich Einzelhändler, die als Händler-, Gewerbe- oder Werbegemeinschaft in der Innenstadt aktiv sind. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten, neben einem Preisgeld von 5.000 Euro, eine Einladung zum Deutschen Handelsimmobilienkongress und darüber hinaus wird ihr Projekt in einer umfangreichen Veröffentlichung als Best-Practice-Beispiel deutschlandweit beworben. Weitere Informationen zu dem Projektaufruf erhalten Sie hier.

Dokumentation der Transferwerkstatt „Militärische Konversion im Stadtumbau West" veröffentlicht
Die Bundestransferstelle Stadtumbau West hat die Dokumentation der 7. Transferwerkstatt „Militärische Konversion im Stadtumbau West" veröffentlicht. Im Fokus der Dokumentation stehen Maßnahmen zur Vorbereitung und Durchführung städtebaulicher Neuordnungen von Militärbrachen. Diese haben insbesondere seit Bekanntwerden der Standortreform der Bundeswehr und der damit verbundenen Herausforderungen der Konversion ehemaliger militärisch genutzter Flächen an Bedeutung für Kommunen gewonnen. Die Dokumentation gibt den Erfahrungsaustausch, der im Rahmen der Veranstaltung stattfand, in aufbereiteter Form wieder. Die vollständige Dokumentation können Sie hier herunterladen.