News Service Abstandshalter

12.03.2012

Das Veranstaltungsprogramm der Innovationsagentur Stadtumbau NRW für das erste Halbjahr 2012 ist online
Das Veranstaltungsprogramm der Innovationsagentur Stadtumbau NRW für das 1. Halbjahr 2012 ist online. Neben Workshops zu Themen des aktuellen Förderrechts, zur Umsetzung von Hof- und Fassadenprogrammen und zur Weiterleitung von Fördermitteln an Dritten, werden auch Veranstaltungen zum interkommunalen Erfahrungsaustausch zu Fragen der Verstetigung von Maßnahmen des Stadtumbaus, zur Rolle von Bürgerstiftungen als Partner des Stadtumbaus und zur Frage nach möglichst zielführenden Strategien und Aktivitäten im Bereich von Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit angeboten. Das Programm mit einer Übersicht zu allen Veranstaltungen, zu denen ab sofort Anmeldungen entgegengenommen werden, haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.

Stadtumbau in Dortmund: Neues Ladenlokal der „Hörder Stadtteilagentur“ und des Kulturprojektes „extra-Wurst_hörde“am Hörder Neumarkt eröffnet
Bereits seit 2011 informiert die „Hörder Stadtteilagentur“ Bürger und Bürgerinnen über die Stadtumbaumaßnahmen im Dortmunder Stadtteil Hörde, vermittelt Ideen zur Weiterentwicklung, unterstützt und vernetzt lokale Initiativen. Gemeinsam mit dem Kulturprojekt „extra-Wurst_hörde“, eine Anspielung auf die Geschichte des Ladenlokals als ehemalige Metzgerei, wurde am 12. März 2012 ein neues Ladenlokal als Ort für diese Aktivitäten im Stadtteil eröffnet. In den nächsten zwei Jahren werden hier im Rahmen des EU-Programms „Stadterneuerung Hörde Zentrum“ die Stadtteilagentur und das kulturelle Bildungs- und Vernetzungsprojekt „extra-Wurst_hörde“ interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Anlaufstelle bieten. Neben dem Informations- und Beratungsangebot der Agentur bietet das Kulturprojekt insbesondere im Bereich Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche verschiedene Angebote und will darüber hinaus zu einer engeren Vernetzung der Hörder Kunst- und Kulturszene beitragen. Informationen zur Stadtteilagentur und zum Kulturprojekt finden Sie hier.

Die Stadt Witten veröffentlicht den ersten Zwischenstand der eingereichten Sparvorschläge Wittener Bürger und Bürgerinnen
Die Stadtverwaltung Witten hat sich bei der Aufstellung des Haushaltes 2012 für einen innovativen Beteiligungsansatz entschieden. Wittener Bürger haben noch bis zum 16. März Zeit, Sparvorschläge für den Haushalt 2012 online einzureichen. Ziel der Stadt Witten ist es, bei den Entscheidungen über notwendige Sparmaßnahmen zur Haushaltssanierung die Bürger und Bürgerinnen der Stadt eng einzubinden. Die Sparvorschläge werden an die zuständigen Fachämter weitergeleitet und in den politischen Fachausschüssen diskutiert. Bereits jetzt können Wittener Bürger und Bürgerinnen auf der Website der Stadt die bislang eingereichten Vorschläge einsehen und sich inspirieren lassen, um weitere Vorschläge zu machen. Am 25. Juni entscheidet dann der Rat über den Haushalt und den Sanierungsplan. Weitere Informationen zu dieser Initiative finden Sie hier, eine Liste der bislang von den Bürgerinnen und Bürgern eingereichten Sparvorschläge finden Sie hier.

Projekt der Woche: Dorfinitiative Evingsen Plus
Im Altenaer Ortsteil Evingsen haben sich engagierte Bürger und Bürgerinnen zu einer Dorfinitiative zusammengeschlossen, um gemeinsam durch bürgerschaftliches Engagement verschiedene Projekte in ihrem Orsteil zu initiieren und zu realisieren. Evingsen ist Teil des Bundesmodellvorhabens „Soziales Miteinander der Gene-rationen - eine Nachbarschaft wird aktiv“ und bereits Anfang 2011 wurden auf zwei Bürgertreffen die ersten Strukturen geschaffen und Projekte in die Wege geleitet, um den Ortsteil in Eigeninitiative aufzuwerten und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Mittlerweile haben die engagierten Bürgerinnen und Bürger nicht nur zahlreiche Projekte entwickelt, sondern auch selbst schon handfeste Umbauarbeiten im öffentlichen Raum vorgenommen. Weitere Information zu diesem bemerkenswerten Projekt finden Sie hier.