News Service Abstandshalter

16.02.2009

Projekt der Woche: Wohnprojekt Bremer Stadtmusikanten
Bei zunehmenden Individualisierungstendenzen in der Gesellschaft nimmt die Nachfrage nach gemeinschaftlichem Wohnen zu. Dieser Entwicklung geht das städtische Wohnungsunternehmen Wohn+Stadtbau in Münster gezielt und vorbildlich nach. Gemeinsam mit Bürgern werden Wohnprojekte individuell realisiert. In einem der bislang drei verwirklichten Bauprojekte, das 2007 bezogen werden konnte, kooperierte das Unternehmen mit dem Verein „Bremer Stadtmusikanten“, der aus verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlichen Alters besteht. Die weiteren Details zu diesem spannenden und vorbildhaften Ansatz können Sie wie immer hier auf unserer Homepage im Projekt der Woche nachlesen.

Seminar: Energieeffiziente Stadtplanung
Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Energiepreissteigerungen, Versorgungssicherheit und Klimawandel hat Energieeffizienz einen immer größeren Stellenwert in der Stadtplanung und Stadtentwicklung der Kommunen. Umso wichtiger ist die Kenntnis und rechtssichere Anwendung der zu Gebote stehenden planerischen und vertraglichen Instrumente. Das Seminar stellt neueste Möglichkeiten zur Gewinnung und Speicherung regenerativer Energien vor sowie modernste Methoden der sparsamen Energieversorgung für Gebäude. Es soll ein Überblick über die Chancen und Risiken der planungsrechtlichen Steuerung energie- und klimawirksamer Maßnahmen und des
Einsatzes von Städtebaulichen Verträgen gegeben werden. Weitere Details zur Veranstaltung des vhw am 3. März 2009 in Filderstadt-Bernhausen und zu weiteren Schwerpunkten im Programm finden Sie hier.

Werkstatt-Tagung: Kompetenzen! Visionen finden, Wandel gestalten, Veränderungen bewältigen
Um Visionen zu finden, den anstehenden Wandel zu gestalten und mögliche Konflikte zu lösen, bedarf es neuer Herangehensweisen und zusätzlicher Kompetenzen. Diese Werkstatt-Tagung möchte auf spezifische Fragen Antworten finden, die sich mit Fähigkeiten, Fertigkeiten und Zuständigkeiten für diese Aufgaben auseinandersetzen. Der Verbund für prozedurale Praxis in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft [Procedere] aus Hannover lädt Praktiker und Theoretiker kooperativer Verfahren ein, um auf der Tagung Lernprogramme und Profilierungsstrategien zur Entwicklung prozeduraler Kompetenzen zu entwerfen. Weitere Informationen zur Veranstaltung der Evangelischen Akademie Loccum am 13. – 15. März in Rehburg-Loccum erhalten Sie hier.

Workshop: Ausarbeitung städtebaulicher Verträge – Teil 2: Schwerpunkt Städtebauliche Qualitätssicherung
Städtebauliche Verträge nach § 11 BauGB sind in den letzten Jahren zu wichtigen Instrumenten der kommunalen Bauleitplanung geworden und bieten gute Möglichkeiten der Zusammenarbeit von öffentlicher Hand, Investor und Projektentwickler im Sinne eines kooperativen Planungsverständnisses. Mit der Festlegung der Verpflichtungen beider Seiten berührt die Vertragsgestaltung immer auch die Spielräume der städtebaulichen Qualitätssicherung. Daher ist es für Architekten und Planer unverzichtbar, die Grundsätze des städtebaulichen Entwurfs in dem Vertragswerk abzusichern. Dies kann über textliche Formulierungen wie auch über Plandarstellungen und Visualisierungen erfolgen, die dem Vertragstext beigegeben werden. Weitere Details zum Workshop des ISW in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer am 26. März in München erhalten Sie hier.

Seminar: Stadtentwicklungsplanung in Zeiten zunehmender Fragmentierung
Im Kontext des aktuellen Globalisierungsprozesses sind Städte und Gemeinden gravierenden Veränderungen ausgesetzt. Städtische Entwicklung ist immer weniger durch Kontinuität und übergreifende Gemeinsamkeiten als durch wachsende Polarisierung, Disparitäten und damit auch Fragmentierung gekennzeichnet. Betroffen davon sind alle kommunalen Bereiche. Die Planungspraxis in den Städten reagiert auf alle diese Veränderungen mit unterschiedlichen Herangehensweisen. Diese reichen von der integrativen Stadtentwicklungsplanung, der schon mehrfach eine Renaissance vorausgesagt wurde, bis zu Projekt- und Masterplanung oder aber stadtteilorientierten, mit dem Begriff der „Sozialen Stadt“ verbundenen Strategien. Weitere Informationen zur Veranstaltung Difu vom 20. – 22. April in Berlin finden Sie hier.