News Service Abstandshalter

24.04.2008

Das Programm zum Workshop „Vergaberecht, Ausschreibungswesen und Abrechnung von EU-Mitteln in der kommunalen Praxis “ am 15. Mai 2008 jetzt online!
Das Vergaberecht spielt für Städte und Kommunen bei der Vergabe öffentlicher Bau- und Planungsaufträge seit geraumer Zeit eine immer bedeutendere Rolle. Fragen in diesem Themenkomplex stellen die kommunalen Stellen oftmals vor große Herausforderungen bei der juristisch korrekten Erarbeitung und Formulierung von Ausschreibungen und bei der Verwendung öffentlicher Fördermittel. Darüber hinaus haben die nationale Rechtsprechung sowie Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes [EUGH] den Stellenwert des Vergaberechts für die kommunale Praxis im Hinblick auf die Beauftragung Dritter deutlich erhöht [Alhorn Urteil]. Ziel der Veranstaltung ist es, die aktuellen Entwicklungen des Vergaberechts im Bereich der städtebaulichen Planung und die neuen Herausforderungen durch die Inanspruchnahme europäischer Fördermittel im Detail mit Experten zu diskutieren. Neben Vertretern der Vergabekammern, der Bezirksregierungen und des Dortmunder URBAN II-Programms haben sich auch zwei auf dieses Themenfeld spezialisierte Anwaltskanzleien bereit erklärt, diesen Workshop mit Ihrem Wissen zu unterstützen: Je zwei Rechtsanwälte der Bonner Kanzlei Redeker Sellner Dahs & Widmaier sowie der Essener Kanzlei Ax-Schneider-Kollegen werden im Rahmen dieses Workshops kompetent informieren und beraten. Wegen des begrenzten Platzangebotes raten wir zu baldiger Anmeldung – das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.