News Service Abstandshalter

25.09.2017

Stadtumbau Herten: Der Kulinarius-Markt lockt mit neuen Spezialitäten      
Leute treffen, etwas Leckeres essen und besondere Lebensmittel mit nach Hause nehmen – das ist das Motto, unter dem im Hertener Stadterneuerungsgebiet „Innenstadt“ das Format des „Kulinarius-Markt“ erfolgreich etabliert wurde. Am 4. Oktober 2017 und am 8. November 2017 wird es wieder soweit sein – und, wie schon zuvor, mit immer wieder neuen Spezialitäten. Ausführlichere Informationen zu dieser ausgesprochen erfolgreichen – und sicherlich nachahmenswerten – Hertener Initiative finden Sie hier.

Wettbewerb: Deutscher Nachbarschaftspreis 2017 für Kölner Projekt    
Nachbarschaft ist einer der wichtigen Pfeiler, die unsere Gesellschaft zusammenhalten. Die nebenan.de Stiftung rief in diesem Jahr erstmals den Deutschen Nachbarschaftspreis aus, um aktive Nachbarn und nachbarschaftliche Projekte auszuzeichnen, die sich für ein offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander einsetzen. In nur wenigen Wochen gingen bei der Stiftung über 1.300 Bewerbungen von gemeinnützigen Organisationen, Vereinen, Nachbarschaftsgruppen und -initiativen ein. Den ersten Preis, der mit 15.000 Euro dotiert ist, gewann die Bürgerinitiative Agora Köln mit ihrem Projekt „Tag des guten Lebens“. Dieser Aktionstag regt zum Nachdenken und Mitmachen für alternative Nutzungskonzepte des öffentlichen Raums und der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit an. In Köln-Deutz wurden dafür vier Tage autofreie Straßen geschaffen, die in Selbstorganisation von den Anwohnerinnen und Anwohnern für ein buntes Straßenfest mit Diskussions- und Erprobungsraum alternativer Ideen umgenutzt wurden. Das Projekt ist gleichzeitig Startpunkt für ein nachhaltiges nachbarschaftliches Engagement. Ausführlichere Informationen – auch zu den weiteren Preisträgern – finden Sie hier.

Integrierte Quartierserneuerung: Förderrichtlinie BIWAQ IV veröffentlicht       
Am 13. September 2017 wurde der Aufruf für die neue Förderrunde [2019-2022] im ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ gestartet. Gesucht werden Projektvorschläge für die Quartiere des Städtebauförderungsprogrammes „Soziale Stadt“ mit Maßnahmen zur Stärkung der Chancen von Bewohnerinnen und Bewohner auf dem Arbeitsmarkt und zur Stärkung der lokalen Ökonomie. Gleichzeitig sollen die Projekte den Quartieren insgesamt zugutekommen und den sozialen Zusammenhalt fördern. Die digitale Inklusion – also die Förderung digitaler Kompetenzen und Teilhabe der Menschen – soll dabei auch mit im Blick sein. Antragsberechtigt sind Kommunen mit Soziale-Stadt-Gebieten. Finanziert werden die Projekte mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds [ESF] und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Ausführlichere Informationen zur nächsten BIWAQ-Programmrunde und auch zum entsprechenden Interessensbekundungsverfahren finden Sie hier.

Veranstaltung: DASL Jahrestagung 2017 „Komplexität und Unsicherheit“    
So viel Veränderung bei wichtigen Rahmenbedingungen urbaner Entwicklung wie heute war selten. Die Themen, die derzeit für eine allgemeine gesellschaftliche Verunsicherung sorgen, viele Fragen aufwerfen und populistische Antworten provozieren, sind auch Themen der räumlichen Entwicklung der Gesellschaft. Globalisierung, Migration und Demografie, Digitalisierung, Wertewandel und Klimaerwärmung wirken weltweit als Treiber einer „urbanen Transformation“ [WBGU]. Das Ziel der Verhandlungen der DASL-Jahrestagung, die vom 13. Bis zum 15. Oktober in Berlin stattfinden wird, ist es, Antworten auf folgende Leitfragen zu finden: Verstehen wir als PlanerInnen die „Zeichen der Zeit“ ausreichend? Haben wir noch die passenden und angemessenen Konzepte [Leitbilder, Ziele, Strategien]? Was sind die Konsequenzen für die Gestaltung der notwendigen Veränderungsprozesse? Das Programm zu dieser Veranstaltung und auch einen vorbereitenden Bericht zum Thema finden Sie hier.

Veranstaltung: Bochumer Stadtgespräch „Kirchen schaffen neuen Raum“
Am 4. Oktober 2017 findet eine weitere Veranstaltung in der Reihe „Bochumer Stadtgespräche“ statt, die sich mit dem Thema „Kirchen schaffen neuen Raum – Sanierung | Umbau | erweiterte Nutzung“ befasst. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Wanderausstellung der Wüstenrot Stiftung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“ eröffnet. Das Programm zu dieser Veranstaltung haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.

Veranstaltung: Zivilgesellschaftliches Engagement für den Ort
Unter dem Motto „Zivilgesellschaftliches Engagement für den Ort“ findet am 24. und 25. Oktober 2017 in Leipzig eine Offene Werkstatt Baukultur statt. Im inspirierenden Rahmen der Konsumzentrale Leipzig sollen sich die Teilnehmenden, gemeinsam mit Expertinnen und Experten, mit der Frage befassen, wie Baukultur begeisternd initiiert und vermittelt werden kann. Sie lernen im „Blitzlichtgewitter“ sieben Initiativen aus Deutschland kennen, die sich und ihre beeindruckenden Projekte vorstellen. Herzstück der Veranstaltung ist ein Open-Space, in dem Baukulturinitiativen ihre Wünsche, Projektideen und Bedürfnisse kommunizieren können. Die Frage lautet „Was brauchen Baukulturinitiativen, um am besten arbeiten zu können?“ Das Programm zu dieser Veranstaltung haben wir hier zum Download für Sie bereitgestellt.  

Veranstaltung: Urbane Produktion – eine Strategie für die funktionsgemischte Stadt      
Die vitale funktionsgemischte Stadt ist das Leitbild nachhaltiger Stadtentwicklung. Urbane Produktion kann einen wichtigen Beitrag zur Funktionsmischung leisten. Nach Jahren der Funktionstrennung zeigt sie Wege auf, wie durch neue stadtaffine Produktionstypologien, Manufakturen, Kleingewerbe und Handwerke mehr Funktionsmischung in den verschiedenen Stadtquartieren erreicht und Versorgungsqualitäten gesichert oder wiederhergestellt werden können. Funktionsmischung zielt dabei nicht nur auf die Mischung von Wohnen und Arbeiten ab, sondern auch auf das Nebeneinander unterschiedlichster Gewerbetypen, Produktionsbranchen und Dienstleistungen. Mit diesem sicherlich ausgesprochen relevanten und zukunfsweisenden Thema befasst sich eine Fachtagung des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, die am 8. November 2017 in Köln stattfinden wird. Ausführlichere Informationen zu dieser Veranstaltung und auch die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.