Veranstaltungen    September 18 Abstandshalter

12. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik     
Das Bundesbauministerium lädt, gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, schon jetzt zum 12. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik ein, der vom 17. bis 19. September 2018 in Frankfurt am Main stattfinden wird. Auch in diesem Jahr werden auf dem Bundeskongress aktuelle Ansätze und Strategien der Stadtentwicklungspolitik diskutiert und so Ideen für eine gemeinsame nachhaltige und integrierte Entwicklung von städtischen und ländlichen Räumen auf nationaler und europäischer Ebene vorangetrieben. Exkursionen, Rahmenveranstaltungen und eine Projektmesse werden das Kongressprogramm ergänzen. Interessierte sollten diesen Termin bereits jetzt reservieren – Programm und Details zur Anmeldung folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Wohnprojekte-Tag NRW 2018 – Wohnprojekte als Impulsgeber und Motor für Innovation  
Wohnprojekte werden selten „von der Stange“ realisiert. Individuelle Ideen und Konzepte der Wohnprojekte führen dazu, dass Lösungen geplant und umgesetzt werden, die spezifische Vorstellungen und Rahmenbedingungen der Gruppe berücksichtigen. Viele dieser oft mühsam errungenen Innovationen sind beispielhaft und werden später bei anderen Baumaßnahmen kopiert oder gehen sogar als allgemeine „Standards“ in rechtliche Grundlagen ein. Der 16. Wohnprojekte-Tag NRW fragt danach, wo Wohnprojekt „innovativ“ sind. Er will aufzeigen, in welchen Bereichen gemeinschaftliche Wohnprojekte Treiber der Entwicklung sind, welche besonderen Potenziale Wohnprojekte für die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen haben, und wie Wohnprojekte als Experimentierstuben und Pioniere befördert werden können. Das Programm und Anmeldeinformationen zur dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“  
In bewährtem Format bietet der nächste Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ allen kommunalen Akteuren wieder die Möglichkeit zum Austausch, zur Vernetzung und zur Klärung von Fachfragen. Der Fokus des Tages wird auf den Instrumenten zur Umsetzung der energetischen Quartierskonzepte liegen. Anhand erfolgreicher Praxisbeispiele werden Wege zur Realisierung energetischer Maßnahmen im Quartier vorgestellt und erörtert. Dabei besteht umfassende Gelegenheit für Fragen an die eingeladenen Experten und die Diskussion im Kreis der Teilnehmer. Als weiteres interaktives Programmelement dienen wieder Thementische. Hierfür wurden Maßnahmenschwerpunkte ausgewählt, die eine hohe Praxisrelevanz haben und in vielen der Konzepte benannt werden. Auch hier stehen Spezialisten für Ihre Fragen zur Verfügung. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sollten sich das Datum – 6. Juni 2018 in St. Augustin – schon einmal vormerken. Das ausführliche Programm werden wir hier in Kürze veröffentlichen.

Exkursion: Stadtumbau kompakt – Magdeburg und Hildesheim        
Die Bundestransferstelle Stadtumbau führt am 5. und 6. September 2018 erneut eine Stadtumbauexkursion durch. Sie steht unter dem Thema „Stadtumbau kompakt: Magdeburg und Hildesheim“. Dort werden zahlreiche vorbildhafte Projekte aus den Themenfeldern Wohnsiedlungen, Innenstädte sowie Industrie- und Militärbrachen besucht. Aufgrund der begrenzten Plätze wird bei Interesse eine schnelle Anmeldung empfohlen, die Sie hier vornehmen können.

Exkursion: SommerCampus 2018 „Wie gelingen gesunde Kommunen?“  
Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen [LZG.NRW] befasst sich im Rahmen des SommerCampus 2018 in der Hochschule für Gesundheit in Bochum mit den Fragestellungen „Wie gelingen gesunde Kommunen?“ und „Was tun Kommunen für die Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger?“. Neben einer moderierten Diskussion, in welcher kommunalpolitische Perspektiven auf aktuelle Ergebnisse der Metropolenforschung treffen, sollen in verschiedenen Workshops, Exkursionen und Konferenzen die Veranstaltungsthemen vertieft diskutiert und erarbeitet werden. Der SommerCampus 2018 endet mit einer Ergebniskonferenz, um Fragen und Themen zur weiteren Bearbeitung und Zusammenarbeit zu sichern. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und auch die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier.

Fachveranstaltung „Online-Handel und Stadtumbau“   
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat [BMI] lädt ein zu einer Fachveranstaltung zum Thema „Online-Handel und Stadtumbau“. Im Fokus dieser Veranstaltung steht die Auswirkung städtischer Logistik, die sich in einem starken Wandel befindet. Getrieben durch den stetig wachsenden Online-Handel nimmt der Lieferverkehr in den urbanen Gebieten zu. Am auffälligsten ist dabei der Trend zu immer kleineren Sendungsgrößen, die nicht nur in den Kernstädten ausgeliefert werden, sondern Zustellprozesse im gesamten Stadtgebiet induzieren. Gerade in den Wohngebieten entstehen dadurch erhebliche Belastungen und Konfliktpotentiale, da diese Gebiete bislang weder baulich noch infrastrukturell auf Lieferverkehre eingestellt sind. Die Fachveranstaltung befasst sich mit der Frage, wie Städte mit den auch perspektivisch weiter stark wachsenden urbanen Lieferverkehren vor dem Hintergrund von Emissionsproblematik und Infrastrukturüberlastung umgehen werden. Die Veranstaltung findet am 26. September 2018 im Ernst-Reuter-Haus in Berlin statt. Das Programm zu dieser Fachveranstaltung werden wir unmittelbar nach Erscheinen hier veröffentlichen.