Aufruf: Standorte aktivieren. Konsens erreichen. Perspektiven entwickeln

Die meisten Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen haben Standorte, die wichtiges städtebauliches Entwicklungspotenzial bieten. Sie wissen auch, welchen großen Anschubaufwand sie erfordern – sei es aufgrund unterschiedlicher Interessenslagen von Kommunen und Eigentümern oder komplexer Entwicklungshemmnisse, die einer Aufklärung bedürfen. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt bei der Aktivierung untergenutzter oder brachgefallener Standorte und ruft Städte und Gemeinden auf, sich für das Programm Bau.Land.Partner zu bewerben. Ausführliche Informationen zu diesem Aufruf und zur Bewerbung um eine Teilnahme, die noch bis zum 31. März 2020 möglich ist, finden Sie hier.

2020-02-10T10:04:18+01:00