Hassel.Westerholt.Bertlich

© Abbildung: Stadt Herten

Gelsenkirchen und Herten planen gemeinsam: An der Nahtstelle von Herten nach Gelsenkirchen liegt die ehemalige Zeche Westerholt, die erst Ende 2008 geschlossen wurde. Auch sonst gibt es einiges, was die Stadtteile Gelsenkirchen-Hassel und Herten-Westerholt und -Bertlich verbindet. Daher planen die beiden Städte seit 2009 gemeinsam die Zukunft – ein Novum in NRW. Das Interkommunale Integrierte Handlungskonzept wurde im März 2009 beschlossen und im September 2015 fortgeschrieben. Am 20.2.2019 wurde vom Rat der Stadt Herten das Konzept für die Abschlussphase der Stadterneuerung Hassel.Westerholt.Bertlich beschlossen. Hiermit soll die weitere Entwicklung des Zechengeländes durch Maßnahmen in den benachbarten Stadtteilen begleitet werden.

Es werden Projekte in den folgenden Handlungsfeldern umgesetzt:

  • Beratung und Förderung für Hauseigentümer
  • Stärkung der Wirtschaft vor Ort
  • Bildung – viel mehr als Schule
  • Treffpunkte für Begegnungen

Weiterführende Informationen: www.herten.de/wirtschaft/stadtumbau/hasselwesterholtbertlich/neue-zeche-westerholt.html

2019-08-09T12:11:00+02:00