Huckarde-Nord

© Stadt Dortmund

Das 336 ha große Stadtumbaugebiet Huckarde-Nord wurde im Jahr 2016 vom Rat der Stadt Dortmund beschlossen. Dieses umfasst im Wesentlichen den Statistischen Unterbezirk „Mailoh“, das Sanierungsgebiet „Kokerei Hansa“, den Deusenberg sowie eine nördliche Teilfläche des Statistischen Unterbezirks Mengede. Innerhalb des Stadtumbaugebietes wohnen rd. 3.600 Bewohner*innen. Huckarde liegt in der Gebietskulisse des Dekadenprojektes „nordwärts“, welches die Stärken der nördlichen Stadtteile in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Darüber hinaus grenzt das Stadtumbaugebiet an den Grünzug „Emscher nordwärts“, der im Rahmen der IGA 2027 auf der Ebene „Zukunftsgärten“ von der Stadt Dortmund qualifiziert wird.

Das Integrierte Handlungskonzept Huckarde-Nord umfasst ein Finanzvolumen von rund 7,6 Millionen Euro und soll im Wesentlichen aus Mitteln des Städtebauförderprogramms Stadtumbau West finanziert werden.

Durch eine Vielzahl an Einzelprojekten in den Handlungsfeldern „Bildung, Kultur und Freizeit“, „Öffentlicher Raum“ und „Wohnen“ sollen eine nachhaltige Aufwertung des gesamten Stadtgebietes und eine Erhöhung der Lebensqualität erreicht werden.

Folgende Ziele werden angestrebt:

  • Hebung der Entwicklungspotenziale im Quartier
  • Schaffung von Angeboten für Kinder und Jugendliche
  • Steigerung der Wohn- und Lebensqualität der Bürgerschaft
  • Aufwertung und Weiterentwicklung des Hansa Revier Huckarde
  • Erweiterung der Freizeit- und Naherholungsfläche auf dem Deusenberg
  • Stärkung und weitere Etablierung der Kokerei Hansa als Bildungsstandort sowie als Stätte für Freizeit und Kultur
  • Imagesteigerung und Stärkung des Stadtteils
  • Schaffung einer Vernetzung zwischen der Kokerei Hansa, dem Deusenberg, dem Bahnbetriebswerk Mooskamp und dem Stadtteil
  • Verankerung der touristischen Angebote im Quartier

Weitere Maßnahmen werden seitens der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur zur Förderung beantragt. Die Gesamtprogrammlaufzeit ist für den Zeitraum von 2018–2026 vorgesehen.

Weiterführende Informationen: www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/planen_bauen_wohnen/stadterneuerung/projekte_stadterneuerung/stadterneuerung_huckarde/index.html

2019-09-16T13:10:09+02:00