Opladen-Zentrum

© Stadt Leverkusen

Diese Stadtumbaumaßnahme ist im Zusammenhang mit der direkt an dieses Gebiet angrenzenden Entwicklung der neuen bahnstadt opladen zu sehen. Im Kern geht es darum mit einem gezielt eingesetzten Maßnahmenbündel dafür Sorge zu tragen, dass wie positiven Wirkungen dieser großen Brachflächenreaktivierung sich nachhaltig und positiv auf das angrenzende Zentrum Opladens auswirken. Insgesamt wurden dazu – zum aktuellen Planungsstand – 24 Projekte entwickelt. Die Sanierung des Künstlerbunkers an der Karlstraße ist als jüngstes Projekt 2017 hinzugekommen. Außerdem wurde das Budget für die Umgestaltung der Fußgängerzone um ein Fontänenfeld aufgestockt. Gefördert werden außerdem:
• ein Stadtteilmanagement
• ein Quartierstreffpunkt
• mehrere Projekte zur Förderung des Einzelhandels und der Gastronomie
• die Gründung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft auf der Bahnhofstraße
• die Aufwertung der Innenstadt als Standort für Einzelhandel und Wohnen
• ein neues Wegesystem und Beschilderung.

Weiterführende Informationen:  www.leverkusen.de/leben-in-lev/stadt-entwickeln/opladen/index.php

2019-08-01T09:50:50+02:00