Velbert-Innenstadt

© Stadt Velbert

Das historisch gewachsene Zentrum von Velbert-Mitte bildet das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Handelszentrum der Stadt. Die Innenstadt hat sich durch verschiedene Konzepte in den letzten Jahren stets weiterentwickelt. Die Gestaltung der Fußgängerzone vor ca. 15 Jahren sowie die Neuansiedlung einzelner hervorstechender Projekte [z.B. Quartier Blumenstraße] haben hierbei wesentliche Impulse gesetzt.

Jedoch sind gleichzeitig – neben den allgemeinen Veränderungen im Einzelhandel – zum Teil auch Entwicklungsrückstände zu beobachten. Die fehlende optische Instandhaltung von Gebäuden, Leerstände und die teils in die Jahre gekommenen Plätze führen zur Abwertung der Innenstadt und einer negativen Wahrnehmung seitens der Velberter Bürgerschaft. Das Hertie-Kaufhaus – ehemals Anziehungspunkt in der Innenstadt – wurde 2009 aufgegeben und konnte bis heute nicht reaktiviert werden.

Das Handlungskonzept enthält rund 30 Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, dass die Innenstadt Velbert-Mitte für Bewohner, Gewerbebetreibende und Besucher attraktiver wird. Das Maßnahmenpaket umfasst dabei Projekte, die zur Belebung der Innenstadt führen: es werden attraktive Freizeitangebote im Bereich Kultur und Bildung geschaffen, soziale Infrastrukturen erhalten und gestärkt, die Aufenthaltsqualität durch die Umgestaltung von Plätzen gesteigert, Wegebeziehungen sollen optimiert und somit die Erreichbarkeit der Innenstadt verbessert werden. Kurz: Die Innenstadt soll als Wohn- und Lebensraum wieder an Wert gewinnen.

Weiterführende Informationen: www.velbert.de/buergerinfo/stadtentwicklung-und-klimaschutz/stadterneuerung/innenstadt-mitte/

2019-12-13T10:11:57+01:00